Startseite Aktuelles Grundlagen Arztbesuch Diagnostik Therapie Vorbeugen Sprechstunde Häufige Fragen Links Newsletter Impressum

Neurodermitistherapie.info

Neurodermitistherapie.info
menü | Startseite : Sprechstunde

Sprechstunde zur Neurodermitistherapie bei Erwachsenen

Zurück zum Forum
Thema: Ekzem brustwarzen stillen
2021-01-18
Autor:
Surfergirl2010
Guten Tag.

Ich habe einen 8 monate alten Sohn den ich neben beikost noch ca. 6x tgl. Stille (hauptsächlich nachts).

Seit ca. 2 Monaten habe ich Probleme mit meiner rechten brustwarze. Erst dachte man nur an einen kleinen biss. Dann wurde es immer schlimmer. Schmerzen waren fast unerträglich beim anlegen. Diese wurden nach ca. 6 wochen deutlich besser. Allerdings hatte ich ständig risse, die nässten. Brustwarze war rot und leicht geschwollen. Mittlerweile hat sich sie Rötungn fast komplett auf den warzenhof ausgebreitet. Auf pilz wurde ich mehrmals behandelt. Ebenfalls Antibiotika brachte keine Besserung. Durch gewebeentnahme wurde morbus paget ausgeschlossen. Allerdings eine ekzemartige Veränderung festgestellt. Bisher war ich "nur" bei div. Frauenärzten und stillberatungen. Alle sagen sie hätten so etwas noch nie gesehen. Jetzt habe ich decoderm salbe verschrieben bekommen. Habe allerdings die Befürchtung, dass das Kortison nur kurzzeitig hilft.

Da es leider jetzt auch noch auf der linken seite anfängt, muss ich wohl oder übel abstillen. Was ich eigentlich noch nicht vorhatte, da kind leider keine Flasche nimmt

Muss ich das kortison ausschleichen? Gäbe es eine Alternative ohne kortison? Welche pflege verwende ich zusätzlich für die brustwarzen?

Vielen Dank und freundliche Grüße.
Dr. Uwe Schwichtenberg

Experte
Beiträge:538
2021-01-19

Sehr geehrte Fragestellerin


Mamillenekzeme sind in der Stillzeit keine Seltenheit. Cortisoncremes helfen, sind aber in der Anwendung an der Brustwarze eingeschränkt. Nach Besserung ist eine intensive Anwendung von Pflegecremes wichtig. Wenn dadurch kein stabiler Befund erreicht werden kann, ist das Ausweichen auf topische Immunmodulatoren (Pimecrolimus, Tacrolimus) möglich. Zwischen Anwendung der Therapeutika und Stillen sollte mindestens ein Abstand von zwei Stunden eingehalten werden.


Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v2.0 © 2020

Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss und beachten unsere Datenschutzerklärung.
© 2020 medical project design GmbH