Startseite Aktuelles Grundlagen Arztbesuch Diagnostik Therapie Vorbeugen Expert*innen-Rat Häufige Fragen Links Newsletter Impressum

Neurodermitistherapie.info

Neurodermitistherapie.info
menü | Startseite : Sprechstunde

Sprechstunde zur Neurodermitistherapie bei Erwachsenen

Zurück zum Forum
Thema: Hautbild nach cortison
2020-11-10
Autor:
Ada
Hallo !
Ich habe aufgrund eines stillekzems an den Brustwarzen /Vorhöfen ca zwei Monate Monovo angewendet .
Nun ist die stillzeit vorbei , das Ekzem seit 2 Monaten abgeheilt .
Die betroffene Haut ist gerötet und mit feinen äderchen durchzogen . Sie ist ohne Pflege schnell trocken und brennt manchmal leicht. Zudem fässt sie sich weicher an .
Ich bin erneut schwanger , in 5 Monaten möchte ich wieder Stillen .
Ist die haut nun dünner und empfindlicher ?
Was hat das Hautbild zu bedeuten ?
Kann sie sich noch regenerieren ?
Ich pflege 1-2 mal tgl mit Physiogel.
Vielen Dank im Voraus
MfG
Dr. Uwe Schwichtenberg

Experte
Beiträge:540
2020-11-15

Sehr geehrte Fragestellerin


Ohne den Befund gesehen zu haben, kann und darf man hier keine Diagnose stellen. Momethason ist ein modernes Cortison mit einem relativ geringen Risiko für Atrophie (Ausdünnung der Haut, Gefäßeinsprossung). Andererseits ist der Bereich der Brustwarzen eine ausgesprochen cortisonempfindliche Region. Auch langanhaltende Ekzeme selbst sind in der Lage längerfristig die Hautstruktur negativ zu beeinflussen, es muss nicht immer eine Schädigung durch Cortison sein und auch die Schwangerschaft/Stillzeit selbst führt zu Veränderungen der Hautstruktur. Ihre Fragen sind auf diesem Weg leider nicht abschließend zu beantworten. Sicherlich ist die Haut aktuell dünner und empfindlicher - so beschreiben Sie es. Ob diese Schädigung von Dauer ist, lässt sich so nicht sagen. Sicher kann man aber sagen, dass der von Ihnen beschriebene Hauttyp einer vermehrten Hautpflege bedarf. Das von Ihnen gewählte Produkt ist dafür geeignet, wünschenswert ist eine Anwendung mehrmals täglich.


Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v2.0 © 2020

Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss und beachten unsere Datenschutzerklärung.
© 2021 medical project design GmbH