Startseite Aktuelles Grundlagen Arztbesuch Diagnostik Therapie Vorbeugen Sprechstunde Häufige Fragen Glossar Literatur Links Newsletter Impressum

Neurodermitistherapie.info

Neurodermitistherapie.info
menü | Startseite : Aktuelles

Aktuelles

Entwicklung eines neuartigen Gerätes zur Behandlung der Neurodermitis

21. August 2018 - Dr. Uwe Schwichtenberg

Die TH Mittelhessen, die Philipps-Universität Marburg und die Gesellschaft für Medizintechnik (GfM) aus Groß-Gerau kooperieren bei einem Forschungsprojekt, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Die Partner wollen ein neuartiges Gerät zur Behandlung von Hauterkrankungen entwickeln. Das Ziel ist es, ein Gerät zu konzipieren, das zur Therapie entzündlicher Hauterkrankungen mit UV-Licht geeignet ist und zu der aktuellen klinischen Anwendung eine Alternative bietet. Im Blickpunkt steht dabei vor allem die Neurodermitis, eine weit verbreitete chronische Erkrankung, die mit trockener Haut, Ekzemen und quälendem Juckreiz einhergeht. In der Dermatologie wird bereits seit langem UV-Licht zur Behandlung eingesetzt. Allerdings ist das jetzige Verfahren für Patient und Arzt mit großem zeitlichem und persönlichem Aufwand verbunden, da die Anwendungen in der Regel stationär in der Klinik stattfinden müssen. "Wir arbeiten an einem Gerätetyp, der leicht und flexibel, aber zugleich auch sicher handhabbar ist, so dass er zuhause eingesetzt und sogar mit wirkstoffhaltigen Gelen kombiniert werden kann."

Bei der Entwicklung hat die THM zunächst die Aufgabe, LED-Lichtquellen mit unterschiedlicher Wellenlänge und Bestrahlungsintensität auf Hautverträglichkeit zu testen. Außerdem entwickelt die Arbeitsgruppe Biopharmazeutische Technologie ein Gel, das durch optimierten Transport eines Wirkstoffs in die betroffenen Hautpartien die Lichttherapie unterstützt. Diese Substanz, eine Vorstufe des Vitamin D, soll als "Prodrug" verabreicht werden, die durch das UV-Licht aktiviert wird.

Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Es wird durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundeswirtschaftsministeriums mit rund 190.000 Euro gefördert.

Quelle: Pressestelle Technische Hochschule Mittelhessen

Weitere News-Beiträge

2018
21. September 2018 Wenn Neurodermitis die Kleinsten quält... → mehr

21. Juli 2018 Vorsicht Hautkrebs: Sonnenbrände im Kindesalter vermeiden... → mehr

21. Juni 2018 Studienplattform für Allergiepatienten geht online... → mehr

22. Mai 2018 Mit kleinen Kindern unbeschwert reisen... → mehr

22. April 2018 Mit dem Frühling kommen die Allergien... → mehr

21. März 2018 Dupilumab bei Neurodermitis... → mehr

22. Februar 2018 Kieler Studie untersucht bakterielles Besiedlungsmuster der Haut... → mehr

19. Januar 2018 Patientenforum Allergie am 27.1.2018: Ernährung und Haut im Fokus... → mehr

Archiv
2017 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2017 anzeigen
2016 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2016 anzeigen
2015 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2015 anzeigen
2014 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2014 anzeigen
2013 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2013 anzeigen
2012 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2012 anzeigen
2011 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2011 anzeigen
2010 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2010 anzeigen
2009 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2009 anzeigen
2008 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2008 anzeigen
2007 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2007 anzeigen
2006 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2006 anzeigen
2005 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2005 anzeigen
2004 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2004 anzeigen
2003 Headlines der News-Beiträge des Jahres 2003 anzeigen
Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss und beachten unsere Datenschutzerklärung.
© 2018 medical project design GmbH