Startseite Aktuelles Grundlagen Arztbesuch Diagnostik Therapie Vorbeugen Expert*innen-Rat Häufige Fragen Links Newsletter Impressum

Neurodermitistherapie.info

Neurodermitistherapie.info
menü | Startseite : Sprechstunde

Sprechstunde zur Neurodermitistherapie im Kindesalter

Zurück zum Forum
Thema: Advantan; ständig wiederkommende Ekzeme
2021-06-09
Autor:
Elisabeth
Liebe Experten!

Meine 9jährige Tochter hat seit Januar 2021 einen schlimmen Neurodermitisschub. Wir behandelten bereits von 26.1. bis 10.3.2021 mit Advantan und ausschleichend geringer dosiertem Cortison. Nach Cortisonanwendungen treten die Ekzeme an ganz anderen Stellen wieder auf.

Wegen sehr schlimmen Juckattacken und Ekzemen wenden wir seit 1. Juni wieder ein Mal pro Tag Advantan 0,1% Salbe an. Welche Ausschleichintervalle empfehlen Sie? Sollen wir für die nächsten Wochen auf ein niedriger dosiertes Cortison umsteigen?
Dürfen Hautstellen, an denen mit Advantan behandelt wurde an die Sonne?
Ist das eine zu oftmalige Anwendung von Cortison?
An manchen Stellen wie zum Beispiel unterhalb der Brust bemerke ich eine braune Verfaerbung der Haut. Was hat das zu bedeuten?
Wie kann man den Rebound Effekt vermeiden? Kommt er immer vor?

Herzlichen Dank für Ihre Antworten.
Dr. Uwe Schwichtenberg

Experte
Beiträge:341
2021-06-21

Sezhr geehrte Fragestellerin


Ich empfehle immer 2xtgl bis zum Eintreten einer deutlichen Besserung zu behandeln, dann 1xtgl für genau den gleichen Zeitraum und danach doppelt so lange jeden 2. Tag. Kling kompliziert ist einfach, Rechenbeispiel: Deutliche Besserung nach drei Tagen Advantan? Es folgen drei Tage einmal täglich und dann 6 Tage jeden 2. Tag. Wenn man zum Ausschleichen eine schwächere Cortisoncreme verwendet, kann man dadurch den Zeitraum nochmal strecken. Cortisoncremes und Sonne haben kein Problem miteinander - hier sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Insgesamt haben Sie jetzt schon ein relativ langes Zeitfenster behandelt. Unkomplizierter in der Langzeitanwendung sind topische Immunmodulatoren wie Pimecrolimus und Tacrolimus. Bei diesen ist auch ein proaktiver Einsatz also z.B. 2x / Woche zur Vorbeugung vor Wiederaufflammen des Befundes erlaubt. Zur Braunverfärbung kann man nur dann etwas sagen, wenn man es gesehen hat. Das o.g. Ausschleichschema dient der Vorbeugung des Rebounds.


Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v2.0 © 2020

Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss und beachten unsere Datenschutzerklärung.
© 2021 medical project design GmbH