Startseite Aktuelles Grundlagen Arztbesuch Diagnostik Therapie Vorbeugen Sprechstunde Häufige Fragen Links Newsletter Impressum

Neurodermitistherapie.info

Neurodermitistherapie.info
menü | Startseite : Sprechstunde

Sprechstunde zur Neurodermitistherapie bei Erwachsenen

Zurück zum Forum
Thema: Ausschlag an den Lippen
2017-03-28
Autor:
Ella95
Hallo,
letztes Jahr im Mai hatte ich plötzlich eine Ausschlag an der oberen Lippe. Es ging damit los, dass sich die Lippe heiß und geschwollen anfühlte, ähnlich wie einem kommenden Herpesausbruch. Nach zwei Tagen beruhigte die Lippe sich aber wieder und ich konnte eine schuppige, trockene Stelle fühlen, die dann einen Juckreiz entwickelte. Am vierten Tag bildeten sich dort winzige Bläschen, die ebenfalls nach zwei, drei Tagen wieder verschwanden. Danach war etwa eine Woche Ruhe, dann ging das ganze von vorne los. Zwei Monate rätselte ich, was es sein könnte, und wartete in der Zwischenzeit auf meinen Termin beim Hautarzt. Als der schließlich war, zeigte die Lippe natürlich keine Irritation, sodass mir der Hautarzt riet, nicht über die Lippen zu lecken, sich nicht aufeinander zu pressen und als einzige Lippenpflege Vaseline zu verwenden.
Vier Wochen später war ich wieder dort, weil dieser Ausschlag seinen Rhythmus nicht unterbrach. Dieses Mal wurde ein Allergentest gemacht, der allerdings zu keinem Ergebnis führte. Ich bekam eine Cortisonsalbe mit und mir wurde gesagt, nach zwei Wochen intensiver Behandlung sei der Ausschlag/Ekzem weg. Nun ja so lange ich regelmäßig die Salbe verwendete, war das auch so. Sobald ich aber die Creme versuchte, langsam abzusetzen, ging das ganze von vorne los. Bis es schließlich kälter wurde. Den ganzen Herbst/Winter hatte ich überhaupt keine Probleme. Jetzt wird es langsam wärmer, und vor zwei Tagen ging es wieder los... Ich weiß echt nicht weiter. Und der Hautarzt offenbar auch nicht...
Dr. Uwe Schwichtenberg

Experte
Beiträge:538
2017-04-14
Sehr geehrte Fragestellerin

eine Diagnosestellung ist auf diesem Weg nicht möglich. Neben der Neurodermitis und dem Lippenleckekzem wäre bei einer ausgeprägten saisonalen Rhythmik auch eine polymorphe Lichtdermatose (ugs. Sonnenallergie) oder tatsächlich ein wiederkehrender Herpes in Betracht zu ziehen. Es hilft aber nichts, Sie werden sich erneut bei Ihrem Hautarzt vorstellen müssen.

Ihr Dr. Uwe Schwichtenberg

BC Support-Forum
v2.0 © 2020

Die Inhalte von Neurodermitistherapie.info können und sollen keinen Arztbesuch ersetzen und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikation oder Selbstdiagnose dar. Die Informationen dieser Webseiten inklusive der Experten-Sprechstunden sollen zur Erlangung zusätzlicher Informationen zu einer bereits gestellten Diagnose oder zur Vorbereitung eines Arztbesuches dienen. Empfehlungen hinsichtlich Diagnoseverfahren, Therapieformen, Medikamenten oder anderer Produkte werden nicht gegeben.
Bitte lesen Sie hierzu die Nutzungsbedingungen mit Haftungsausschluss und beachten unsere Datenschutzerklärung.
© 2020 medical project design GmbH